Deutschland (Germany) Köln: St. Paul
Köln, St. Paul, Orgel / organ 4 Manuale, 97 Ranks, 62 Register (+ 1 Tr.)

1957 erbaut für St. Aposteln (Köln) durch Romanus Seifert & Sohn (D, Kevelaer)
1995 Ankauf und Umsetzung nach St. Paul
bis 1999 Generalrevision und Gehäuseveränderungen durch Schulte (D, Kürten)
Ein altes Fernwerk auf der Empore mit Pfeifen ist zwar noch vorhanden aber nicht angeschlossen und spielbar

Vorgängerorgeln:

1914-1915 erbaut mit 59 Registern auf 3 Manualen und 4.010 Pfeifen von Ernst Seifert (D, damals Köln)
1943 starke Beschädigung im 2. Weltkrieg und Ausbau der Orgel
Bis 1951 verschwand etwa die Hälfte der Pfeifen (Diebstahl, Umbau z.B. zu Holzbänken, ...) - aus den restlichen Teilen fertigte Seifert eine "Notorgel" mit 20 Registern
1957-1959 Reparaturen durch Willi Peter (D, Köln)
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-18 Megapixel-Fotogalerie / 8-18 megapixel picture gallery
  Klangbeispiele, MP3-Download / sound samples, MP3 download


Hauptorgel - aktuelle Disposition
x
I. Brustwerk 14 (9)   II. Hauptwerk 26 (16)   III. Oberwerk 15 (10)   IV. Schwellwerk 23 (14)   Pedal 19 (13)
Rohrflöte 8   Bordun 16   Holzprinzipal 8   Quintadena 16   Prinzipalbass 16
Quintatön 8   Prinzipal 8   Offenflöte 8   Praestant 8   Subbass 16
Koppelflöte 4   Flöte 8   Kupferpraestant 4   Holzflöte 8   Zartbass 16 Tr.
Prinzipal 2   Gedackt 8   Spillpfeife 4   Spitzgamga 8   Oktavbass 8
Sifflöte 1 1/3   Gemshorn 8   Schwegel 2   Prinzipal 4   Flötbass 8
Sesquialter II   Großquinte 5 1/3   Oktävlein 1   Blockflöte 4   Choralbass 4
Scharff IV-V   Oktave 4   Terzian II ab f   Rohrquinte 2 2/3   Bassflöte 4
Krummhorn 8   Rohrflöte 4   Kleinmixtur V   Prinzipal 2   Flachflöte 2
Trichterregal 4   Superoktave 2   Schalmei 8   Obertöne IV ab c0   Hintersatz IV
+ Tremulant   Nachthorn 2   Musette 8   Mixtur V   Mixtur III-IV
  Rauschquinte II     Cymbel III   Kontraposaune 32
  Mixtur V-VI     Dulcian 16   Posaune 16
  Scharff V     Trompete 8   Basstrompete 8
  Trompete 16     Rohrschalmei 4   Singend Cornett 2
  Kupfertrompete 8     + Schweller  
  Trompete 4     + Tremulant  


Hauptorgel - Disposition 1915
x
I. Hauptwerk 23 (16)   II. Schwellwerk 1 17 (15)   III. Schwellwerk 2 23 (17)   Pedal 11 (11)
Principal 16   Bordun 16   Gedackt 16   Contrabass 32 offen
Lieblich Gedackt 16   Geigenprincipal 8   Starkton-Principal 8   Principal 16
Principal 8   Harmonieflöte 8   Starkton-Flöte 8   Subbass 16
Flauto major 8   Rohrflöte 8   Zartgedackt 8   Gedacktbass 16
Flauto amabile 8   Horn 8   Violine 8   Violon 16
Gedackt 8   Quintatön 8   Dolce 8   Octavbass 8
Fugara 8   Gamba 8   Vox coelestis 8   Lieblich Gedackt 8
Salicional 8   Aeoline 8   Praestant 4   Cello 8
Octave 4   Vox angelica 8   Traversflöte 4   Fugara 4
Hohlflöte 4   Cremona 4   Piccolo 2   Posaune 16
Fugara 4   Rohrflöte 4   Carillon I-III 4   Trompete 8
Quinte 2 2/3   FLautino 2   Sesquialter II 2 2/3  
Octave 2   Harmonica aetheria III 2 2/3   Mixtur IV 2  
Cornett II-IV 4   Fagott 16   Tuba 16  
Mixtur IV-V 2 2/3   Clarinette 8   Trompete 8  
Trompete 8   + Schweller   Oboe 8  
    Vox humana 8  
    + Schweller  


Quelle (source): Spieltisch, CD, E-Mail Aya Yoshida, E-Mail Hagen Anselm Fritzsche


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2007
Letzte Änderung (last update): 30.08.2007