Deutschland (Germany) Leipzig: Peterskirche (Chororgel)
Leipzig, Peterskirche (Chororgel), Orgel / organ 2 Manuale, 11 Ranks, 8 Register

ca. 1900 erbaut für die Universitätskirche von Johannes Jahn (D, Dresden) erbaut
? Erweiterung durch Eule (D, Bautzen)
1968 Abbau und Einlagerung der Orgel (vor der Sprengung der Universitätskirche)
1973 Aufstellung im (inzwischen abgerissenen) Gemeindesaal der Peterskirche
1995 Umsetzung in den Chor der Peterskirche
Die Hauptorgel der Peterskirche wurde 1885 mit 60 Registern auf 3 Manualen erbaut von Wilhelm Sauer (D, Frankfurt/Oder), wurde im 2. Weltkrieg teilweise zerstört, verfiel danach weiter und wurde "ausgeschlachtet",
so dass fast nur noch das Gehäuse übrig blieb. Ein Neubau im Stil Cavaillé-Colls mit ca. 60 Registern auf 3 Manualen ist nach Abschluss der Kirchenrenovierung bis 2013 geplant.
Die Peterskirche verfügt außerdem über eine separate Kapellenorgel mit 4 Ranks / 4 Registern auf 1 Manual (Bachmann)
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-18 Megapixel-Fotogalerie / 8-18 megapixel picture gallery


Chororgel
x
I. Manual 6 (3)   II. Manual 3 (3)   Pedal 2 (2)
Prinzipal 8   Gedackt 8   Subbass 16
Octave 4   Flöte 4   Quintade 4
Scharf III-IV   Rohrflöte 2  


Quelle (source): Spieltisch, Erik Dremel, Orgelförderkreis Peterskirche


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2007
Letzte Änderung (last update): 24.05.2007