Deutschland (Germany) Öhringen: Stiftskirche
Öhringen, Stiftskirche, Orgel / organ 3 Manuale, 73 Ranks, 48 Register

1888 erbaut mit 28 Registern auf 2 Manualen von Eberhard Friedrich Walcker (D, Ludwigsburg)
1975 technischer Neubau im Gehäuse von 1888 unter Wiederverwendung einiger Walcker-Register durch Steinmeyer (D, Oettingen)
1996 Renovierung, geringfügige Umdisponierung und Neuintonation durch Mühleisen (D, Leonberg)

Vorgängerorgeln:

1616-1618 erste Orgel von Stephan Cantz (D, Nürnberg)
1732 neue Orgel mit 26 Registern auf 2 Manualen von Johann Christoph Wiegleben (D, Wilhermsdorf)
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-18 Megapixel-Fotogalerie / 8-18 megapixel picture gallery


Hauptorgel
x
I. Hauptwerk C-g''' 15 (10)   II. Positiv C-g''' 15 (12)   III. Schwellwerk C-g''' 25 (14)   Pedal C-f' 18 (12)
Pommer 16   Flöte 8   Bourdon 16   Prinzipalbass 16
Prinzipal 8   Quintatön 8   Prinzipal 8   Subbass 16
Flöte 8   Prinzipal 4   Gedeckt 8   Gedecktbass 16
Gemshorn 8   Koppelflöte 4   Salizional 8   Quintbass 10 2/3
Oktave 4   Nasat 2 2/3   Voix céleste 8 ab c   Oktavbass 8
Rohrflöte 4   Oktave 2   Oktave 4   Flötenbass 8
Quinte 2 2/3   Flöte 2   Flauto amabile 4   Rohrgedeckt 4
Superoktave 2   Terz 1 3/5   Waldflöte 2   Choralbass IV 4
Mixtur VI 2   Quinte 1 1/3   Kornett II-V 8   Hintersatz IV
Trompete 8   Scharf IV 1 1/3   Mixtur V-VI 2 2/3   Posaune 16
  Dulzian 16   Zimbel III 1   Trompentebass 8
II-I, III-I   Krummhorn 8   Fagott 16   Klarine 4
  + Tremulant   Oboe 8   + Tremulant Kleinpedal
    Schalmei 4  
  III-II   + Schweller   I-P, II-P, III-P
    + Tremulant  


Quelle (source): Spieltisch, Kirchenbezirk Öhringen, Wikipedia


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2017
Letzte Änderung (last update): 03.06.2017