Deutschland (Germany)
Bayern
Kaufbeuren – Dreifaltigkeitskirche
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Orgel / organ
3 Manuale, 61 Ranks, 48 Register (+ 2 Ext. + 1 Tr.)

2013 erbaut von Romanus Seifert & Sohn (D, Kevelaer) erbaut von Gerhard Schmid (D, Kaufbeuren)

Vorgängerorgel:

1964 erbaut mit 76 Ranks auf 4 Manualen mit 4.002 Pfeifen von Gerhard Schmid (D, Kaufbeuren)
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-30 Megapixel-Fotogalerie / 8-30 megapixel picture gallery


Hauptorgel - aktuelle Disposition (Seifert)
x
I. Hauptwerk C-a''' 18 (13)   II. Positiv C-a''' 17 (12)   III. Schwellwerk C-a''' 20 (17)   Pedal C-g' 6 (6)
Principal 16 volle Länge   Principal 8   Violone 16 volle Länge   Untersatz 32 Ext. Subb.*
Principal 8   Copel 8   Flûte traversière 8   Principalbass 16 Tr. Haupt
Hohlflöte 8 *   Quintade 8   Doppelgedackt 8   Subbass 16
Biffara 8 ab c0, **   Violoncello 8   Salicional 8   Octavbass 8
Flaut travers 8   Octave 4   Unda maris 8 ab c0   Gedacktbass 8
Gamba 8   Blockflöte 4   Flûte octaviante 4   Choralbass 4
Octave 4   Quinte 2 2/3   Viole d'amour 4   Posaune 16 volle Länge
Spitzflöte 4   Flöte 2   Nazard 2 2/3   Trompete 8
Quinte 2 2/3   Terz 1 3/5   Piccolo 2  
Superoctave 2   Quinte 1 1/3   Tierce 1 3/5   I-P, II-P, III-P
Terz 1 3/5   Mixtur VI 1 1/3   Sifflet 1   Super III-P
Mixtur IV 2   Clarinette 8   Mixtur IV 2  
Cymbel III 1   + Tremulant   Fagott 16 volle Länge   *) C-E akust.
Trompete 8     Trompette harmonique 8  
+ Tremulant   III-II   Hautbois 8 1 1/3  
    Voix humaine 8 1  
II-I, III-I     Clairon 4  
    + Schweller  
*) C-H = Flaut travers     + Tremulant  
**) Windabschwächung      
aus Hohlflöte      


Hauptorgel - Disposition 1964
x
I. Rückpositiv 8 (6)   I. Unterpositiv 6 (6)   II. Hauptwerk 19 (13)   III. Brustwerk 19 (15)   Pedal 11 (8)
Holzgedackt 8   Rohrflöte 8   Gedackt 16   Spitzflöte 8   Principal 16
Principal 4   Weidenpfeife 8   Principal 8   Quintade 8   Subbass 16
Kleinpommer 2   Gedacktflöte 4   Holzflöte 8   Spitzgamba 8   Großnasat 10 2/3
Oktave 1   Principal 2   Gemshorn 8   Principal 4   Oktavbass 8
Cimbel III 1/2   Sifflöte 1 1/3   Großquinte 5 1/3   Gemsflöte 4   Oktave 4
Krummhorn 8   Regal 8   Oktave 4   Nasat 2 2/3   Mixturbass IV 2 2/3
+ Schellencimbel   + Tremulant   Rohrgedackt 4   Blockflöte 2   Posaune 16
+ Tremulant     Spitzquinte 2 2/3   Terz 1 3/5 weit   Trompete 8
    Oktave 2   Septime 1 1/7  
    Terz 1 3/5   Oktave 1  
    Mixtur V 1 1/3   None 8/9  
    Scharf III 1   Undezime 8/11  
    Trompete 8   Tredezime 8/13  
    + Tremulant   Scharfmixtur V 1  
      Bärpfeife 16 fehlt a.a.O.  
      + Tremulant  


Hauptorgel - Disposition 1964
x
IV. Schwellwerk / Kleinpedal 13 (9)
Koppelflöte 8
Pommer 4
Gemshorn 2
Waldflöte 1
Cornett IV 2 2/3
Mixtur II 1 1/3, *
Dulcian 16
Vox humana 8 fehlt a.a.O.
Schalmey 4
+ Schweller
+ Tremulant
*) a.a.O.: V


Quelle (source): Spieltisch, E-Mail Traugott Mayr, Kirchenmusik Kaufbeuren, Buch (Orgeln in Schwaben), Dreifaltigkeitskirche, Schmid

Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).


Fotos in hoher Auflösung / high-resolution pictures


Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Fassade
Fassade
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Innenraum in Richtung Orgel
Innenraum in Richtung Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altarraum
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altarraum
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Blick von der hinteren Empore zur Orgel und zum Altar
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Gesamter Innenraum
Gesamter Innenraum
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Altarraum und Orgel
Altarraum und Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Orgel
Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Innenraum in Richtung Rückwand
Innenraum in Richtung Rückwand
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Neptunbrunnen vor der Dreifaltigkeitskirche
Neptunbrunnen vor der Dreifaltigkeitskirche
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Dreifaltigkeitskirche mit Neptunbrunnen und Kaiser-Max-Straße
Dreifaltigkeitskirche mit Neptunbrunnen und Kaiser-Max-Straße
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Kruzifix und Orgel
Kruzifix und Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Blick von der Orgelempore in die Kirche
Blick von der Orgelempore in die Kirche
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Orgelprospekt
Orgelprospekt
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Spieltisch und Orgel
Spieltisch und Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Spieltisch und Orgel
Spieltisch und Orgel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Spieltisch und Orgel seitlich
Spieltisch und Orgel seitlich
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Spieltisch
Spieltisch
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Linke Registerstaffel
Linke Registerstaffel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Rechte Registerstaffel
Rechte Registerstaffel
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Orgel und gesamter Innenraum
Orgel und gesamter Innenraum
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Trakturabgänge hinter dem Spieltisch und einige Pedalpfeifen
Trakturabgänge hinter dem Spieltisch und einige Pedalpfeifen
Kaufbeuren, Dreifaltigkeitskirche, Orgel und gesamter Innenraum
Orgel und gesamter Innenraum
           




© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2016
Letzte Änderung (last update): 11.06.2016