Polska (Polen)
Dolnoslaskie (Niederschliesien)
Wroclaw (Breslau) – Bazylika sw. Elzbiety (Elisabethkirche)

3 Manuale, 73 Ranks, 54 Register

2020-2022 erbaut als Rekonstruktion der Engler-Orgel von 1750-61 von Klais (D, Bonn), Thomas (B, Stavelot) und Zych (PL, Wolomin)
Schleifladen mit mechanischer Spiel- und Registertraktur

Vorgängerorgeln:

um 1460 erste Orgel von Stephan Kaschendorf
1514-1619 mehrere Reparaturen
1927-1629 neue Orgel (evtl. unter Wiederverwendung einiger alter Register?) als Schwalbennestorgel erbaut von Wilhelm Haupt
1649 Einsturz des Pfeilers, der das Gewicht der Orgel nicht mehr tragen konnte - dabei Zerstörung der Orgel
1657 neue Orgel mit 35 Registern von Christian Crell
1712 Reparatur durch Horatio Casparini
1750-1761 Neubau durch Michael Engler d.J., der 1959 starb, so dass das Werk vollendet wurde von seinem Sohn Benjamin Gottlieb Engler und seinem Schwager Carl Gottlieb Ziegler
1810 Reparatur der Schäden durch französisches Bombardement durch Benjamin Gottlieb Engler
1867 Entfernung der beiden Rückpositive, um mehr Platz für den Chor zu schaffen
1879 romantisierender Umbau durch Schlag & Söhne (damals D, Schweidnitz) - dabei Einbau von Kegelladen, Umdisponierung und Erweiterung auf 62 Register
1907 komplette Pneumatisierung und Erweiterung auf 71 Register durch Schlag & Söhne
1939-1941 Re-Barockisierung der Dipsosiiton, Umbau auf Schleifladen mit elektrischer Traktur, Wiedereinbau zweier Rückpositive und Erweiterung auf 91 Register durch Wilhelm Sauer (D, Frankfurt/Oder)
nachdem die Orgel den 2. Weltkrieg nahezu unbeschadet überlebt hatte, verbrannte sie 1976 bei einem Kirchenbrand
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ



Die Disposition und große Fotos dieser Orgel sind nur im Abonnenten-Bereich verfügbar. Dort sind außerdem mehr als 6.800 weitere Orgeldispositionen jeweils im HTML- und Excel-Format sowie mehr als 22.000 Orgelfotos
in bis zu 40 Megapixeln Auflösung abrufbar. Der dafür nötige Speicherplatz, die Übersetzungen und das Bezahlsystem kosten mehr als 4.000,- EUR pro Jahr (25.000 Arbeitsstunden nicht mitgerechnet). Daher kann ich
nicht alles kostenlos zur Verfügung stellen. Ein unbegrenzter Zugriff mit sofortiger Freischaltung kostet einmalig nur 29,- EUR (1. Jahr; Folgejahre nur 15,- EUR) und kann direkt hier bestellt werden:







The detailed stoplist and high-resolution pictures of this organ are only available at the subscriber's area. This area contains some other 6,800 organ stoplists each in HTML and Excel format, plus more than 22,000 organ pictures
at a resolution up to 40 megapixels. The disk storage needed for this, as well as the translations and the payment system cost more than EUR 4,000 a year (not counting 25,000 hours of effort), so please understand that I
cannot give away all the information for free. Unlimited instant access is available for only EUR 29 (~ US$ 33) one-off fee (1st jear; following years only EUR 15). It can be ordered right here:









Beispiele, die zeigen, wie alle Dispositionen im Abo-Bereich aussehen:
Samples that show how all specifications in the subscriber's area look like:

    •  D, Steingaden, Wieskirche
    •  D, Passau, Dom St. Stephan
    •  USA, Philadelphia, Macy's ('Wanamaker') Store
    •  D, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche




Beispielfotos der hochauflösenden Fotogalerien im Abonnenten-Bereich (großes Foto durch Anklicken der Vorschau)
Sample pictures of the high-resolution picture galleries in the subscriber's area (large picture by clicking on the thumbnails)


D, Passau, Dom
(8 Megapixel)

D, Weingarten, Basilika
(8 Megapixel)

B, Antwerpen, Kathedraal
(8 Megapixel)

D, Steingaden, Wieskirche
(18 Megapixel)

GB, York, Minster
(18 Megapixel)

ISL, Reykjavik, Hallgrimskirkja
(18 Megapixel)

F, Paris, Saint-Eustache
(18 Megapixel)

F, Paris, Notre-Dame
(18 Megapixel)

D, Braunschweig, St. Ulrici Brüdern
(30 Megapixel)

D, Leipzig, Nikolaikirche
(30 Megapixel)

N, Trondheim, Nidarosdomen
(30 Megapixel)

E, Sevilla, Catedral
(30 Megapixel)

E, Sevilla, Catedral
(30 Megapixel)

D, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
(30 Megapixel)



© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2022
Letzte Änderung (last update): 06.02.2022